Fotografische Leistungen für Sie

felix (kultur!ngenieur) am 17. Januar 2016 um 15:06

Felix Liebig AGSD DD-Pass Amtsblatt

Foto: Dresdner Amtsblatt 14.1.2016 (abfotografiert von Felix Liebig)

Der Header dieser Website und das Werbefoto aus dem Dresdner Amtsblatt haben nichts gemein – sie bedienen sich aber nahezu des gleichen stadtfotografischen Motivs. Ergänzend dazu bleibt zu sagen: „AG Stadtdokumentation – fotografische Leistungen für Sie“. Auch 2016.

Baustelle Kulturpalast – Eine Ausstellung in den Städtischen Bibliotheken

christoph am 4. Oktober 2015 um 17:26
1507_Kulturpalast_060

Foto: Christoph Boosen

Noch bis zum 8. Oktober 2015 zeigt die AG Stadtdokumentation in der Hauptbibliothek der Städtischen Bibliotheken im World Trade Center (Freiberger Straße 35) erstmals Fotografien von der Baustelle Kulturpalast. Im Anschluss daran – ab 9. Oktober – sind die Aufnahmen dann bis zum 14. November 2015 in der „medien@age“ (Waisenhausstr. 8) zu sehen!
Bereits seit 2013 und bis zu seiner Fertigstellung 2017 begleitet die AG Stadtdokumentation die Umbauarbeiten im Dresdner Kulturpalast. In der Regel mehrmals pro Monat besuchen Fotografen der AG das Gebäude und halten so kontinuierlich den Baufortschritt fest. Im Kontext dieser Arbeit ist es faszinierend zu beobachten, wie sich aus einer großen, lauten, schmutzigen und bisweilen sogar recht unübersichtlichen Baustelle langsam aber sicher die Konturen des neuen Kulturpalasts herausschälen.
Die im Rahmen dieser Ausstellung gezeigten Aufnahmen sind alle im Laufe der letzten eineinhalb Jahre entstanden. Sie bilden letztlich nur einen sehr kleinen Teil der in dieser Zeit entstandenen Fotografien und zeigen neben denjenigen Bereichen im Kulturpalast, die ab 2017 die Hauptbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden aufnehmen werden, einen Querschnitt durch alle Etagen des Gebäudes vom Keller bis zum Dach.

Im Auge der AG Stadtdokumentation

anic am 15. Juni 2015 um 11:51
mario-hennig-abgekuehlt

Foto: Mario Hennig

Am kommenden Mittwoch, den 17.06. findet 19.00 Uhr im Stadtmuseum Dresden die Eröffnung unserer Ausstellung „Unter Belichtung – Soziale Unterschiede heute“ statt, als Erweiterung der derzeitigen Sonderaustellung „Das Auge des Arbeiters“.

Unsere Bildauswahl ist bis zum 12. Juli zu sehen.

Mehr Infos zur Ausstellung der AG.

Mehr Infos zur Sonderausstellung.

Neue AG-Ausstellung im „Stadt Riesa“

mario am 10. Mai 2015 um 18:57

Pünktlich zur Eröffnung des Kulturforums – des Neubaus vom Riesa Efau – hat die AG Stadtdokumentation in der Kneipe im alten Vereinshaus eine neue Ausstellung eröffnet. Wir zeigen Aufnahmen aus der ehemaligen Konsum-Fleischfabrik in Dresden, eines unserer letzten großen Projekte.

Außenansicht Fleischfabrik (Foto: Sebastian Löder)

Eröffnung des KULTUR FORUM

mario am 8. Mai 2015 um 18:49

Eröffnung des neuen KULTUR FORUM Riesa Efau

… und die AG war dabei!

Jesuitenkirche Litoměřice (jezuitský kostel)

mario am 25. April 2015 um 23:12

Im Rahmen einer Ausstellungseröffnung des Projektes Proudění/Strömungen in der Galerie Ve dvoře war die AG Stadtdokumentation elbaufwärts nach Litoměřice eingeladen – zum Austausch mit den Künstlern vor Ort und natürlich zum Fotografieren. Besonders beeindruckend für mich war eines der erste Fotomotive an diesem Wochenende, die ehemalige Jesuitenkirche von Leitmeritz.

Weitere Fotos in meiner Fotogalerie bei Picasa.

Bald Neues am Postplatz

mario am 3. März 2015 um 18:45

Am Postplatz wird sich bald einiges verändern, das alte Telekom-Gebäude wird weichen, an dieser Stelle sowie zwischen Marien- und Wallstraße (am Antonsplatz) Wohnhäuser entstehen. Man darf gespannt sein – aber hier erstmal Schnappschüsse von heute.

Ehem. Konsum Fleischverarbeitungsbetrieb

felix (kultur!ngenieur) am 15. Februar 2015 um 21:44

Fotos: Annette Nickel, Christoph Boosen, Felix Liebig, Mario Hennig, Nadja Nitsche, Sebastian Löder, Silvia Kramer-Lüttig, Tim Alder, Wolf-Peter Franke am 25.10., 29.11. und 13.12.2014 / Text: Felix Liebig

Durch den Besitzerwechsel derEhem. Fleischverarbeitungsbetrieb der Konsumgenossenschaft „Vorwärts“ (Link zu ausführlichen Informationen auf „Das Neue Dresden“) kam die AG Stadtdokumentation in den Genuss dreier ausgiebiger Dokumentationstermine auf der Fabrikstraße 13.

Auf Basis der Gegenseitigkeit selektierte die AG ein Portfolio von Fotografien aller Mitglieder für den neuen Besitzer und stellte dieses auch vor. Eine freie Auswahl dreier Fotos jeder Fotografin, jedes Fotografen soll in der Galerie den Blick der AG illustrieren.

Von den wenigen sonstigen Dokumentationsfunden im Netz sticht der von Thomas Kemnitz vom 14.5.2009 (Link zum Fotoprojekt auf „vimudeap“) heraus, der nach eigenen Aussagen für ein eigenes Projekt dokumentierte.


 

Hall of Meat

felix (kultur!ngenieur) am 29. Oktober 2014 um 16:17

Fotos: Felix Liebig, 25. & 26. Oktober 2014, Text: ebenda

Bei einem offiziellen Fototermin der AG in einem noch nicht näher zu bezeichnenden Gebäude in Dresden konnten diverse Pieces von lokal aktiven Wandkünstlern auf den Sensor gebannt werden. Diese intime und ungestörte „Hall of Fame“ der Künstler wirft zwar die Frage nach dem Zugang zum Bauwerk auf, bleibt hoffentlich dennoch weiterhin unangetastet.

 

Darmstadt – eine fotografische Verortung im Vorort

felix (kultur!ngenieur) am 28. August 2014 um 13:17

Fotos: Felix Liebig am 22. und 23. August 2014; Text: Ebenda am 28. August 2014

Die selbsternannte → Wissenschaftsstadt Darmstadt (Wiki) wurde auf einem Wochenendausflug bewandert. Unter Leitung ortsansässiger ESA-Ingenieure konnte eine Raumsonde unlängst zum entfernten → Kometen „Tschurij“ (Portal der Stadt) aufschließen. Unter Führung durch eine Ortsansässige konnten die zwei Besucher auf zwei ausgedehnten Stadt- und Zwischenstadtwanderungen (→ Umap) von ca. 4 und ca. 6 Stunden bzw. ca. 8 und ca. 12 km Länge das urban-rurale Stadtfeld erschließen. Dabei stellt sich heraus, dass Darmstadt als „Vorort“ von → Frankfurt/Main (Wiki) sicher seine eigenen Qualitäten und sein eigenes Wohlergehen in unterschiedlichen Bereichen der Kultur hat. Dass aber die von der Ludwigshöh bestaunbare und ziemlich genau 30 km Luftlinie entfernte „Mainmetropole“ eine ungleich höhere Anziehung ausstrahlt – wie auf einer Studienexkursion bereits 2002 bemerkt wurde. Nichtsdestotrotz bietet Darmstadt dieses unvergleichliche Panorama auf die Zwischenstadt an den Ausläufern des Taunus gegenüber den Hochbauten der Metropole ohne Aufpreis und mit gelassenem ruralen Ambiente. Was in der durchaus wohlhabenden Stadt an Lebensformen aus diesem Blickwinkel wahrgenommen wurde, ist als zyklische Momentaufnahme von 30 bzw. 60 Einzelbildern in der Fotogalerie sichtbar – freilich wie immer weitgehend kommentarlos, aber chronologisch zum Selbststudium:

Tag 1 – Freitag, der 22. August 2014 ca. zwischen 18 und 22 Uhr, Darmstadt Nordost > Zentrum

Tag 2 – Samstag, der 23. August 2014 zwischen ca. 12 und 18 Uhr, Darmstadt Nordost > Waldkunstpfad Böllenfalltor