Archiv der Kategorie 'Fotoanatomie'

Ein Versuchsbau – aber wofür?

Samstag, den 23. April 2016

Auf dem Gelände des früheren Strömungsmaschinenwerkes zwischen Niedersedlitzer und Mügelner Straße steht ein eigenartiges Bauwerk. Was es damit auf sich hat, ist unklar. Nur soviel: Es besteht nur bedingt aus Beton, wie es den Anschein hat, denn offenbar ist ein Traggerüst mit Faserbeton verkleidet worden, wie ein näherer Blick klärt. Fotos: Felix Liebig, 21. April more »

Hochhaus Schokopack

Samstag, den 23. April 2016

Der markante Bau gehörte einst zum NAGEMA-Komplex (Wikipedia) und findet heute keine Verwendung für den Firmensitz der in gleicher Tradition stehenden Firma Theegarten-Pactec (Wikipedia), die nun nebenan residiert. Eine Anfrage der AG Stadtdokumentation beim Besitzer des Hochhauses blieb vor geraumer Zeit erfolglos. Ein Journalist einer bekannten Lokalzeitung war offenbar dennoch im Gebäude und fasste vor einem more »

Darmstadt – eine fotografische Verortung im Vorort

Donnerstag, den 28. August 2014

Fotos: Felix Liebig am 22. und 23. August 2014; Text: Ebenda am 28. August 2014 Die selbsternannte → Wissenschaftsstadt Darmstadt (Wiki) wurde auf einem Wochenendausflug bewandert. Unter Leitung ortsansässiger ESA-Ingenieure konnte eine Raumsonde unlängst zum entfernten → Kometen „Tschurij“ (Portal der Stadt) aufschließen. Unter Führung durch eine Ortsansässige konnten die zwei Besucher auf zwei ausgedehnten more »

Der Dresdner Süden – eine fotografische Anatomie

Montag, den 11. August 2014

Fotos: Felix Liebig am 9. August 2014; Text: ebender am 11. August 2014 Auf einer knapp 18 km umfassenden und gute sieben Stunden andauernden Fotowanderung durch den Süden von Dresden entstand eine Umschau von Eigenheiten der Gegend. Die Route folgte den Ortschaften Löbtau – Plauen – Coschütz – Gittersee – Cunnersdorf – Boderitz – Bannewitz more »

Warnemünde – kleine architektonische Stilkunde

Donnerstag, den 31. Juli 2014

Fotos: Felix Liebig am 24. Juli 2014; Text: ebender am 31. Juli 2014 Auf einem unrepräsentativen Rundgang durch die eigentliche Stadt hinter dem Touristenstrom am Alten Strom konnten diverse typologische Besonderheiten festgestellt werden.

Warnemünde – Blick auf den Hafenalltag

Donnerstag, den 31. Juli 2014

Fotos: Felix Liebig am 24. Juli 2014; Text: ebender am 31. Juli 2014 In → Warnemünde am Alten Strom tummeln sich in der schönsten Zeit des Jahres viele Touristen, unzählige Fischbrötchen, noch ein wenig mehr Quallen (ohne Bild), einige Möwen, einzelne Promoter, diverse Segler und ein paar Fischer sowie ein → „Ferkeltaxi„. Ein maritimes Panoptikum; more »

Warnemünde – ein fotografisches Haiku

Donnerstag, den 31. Juli 2014

Fotos: Felix Liebig am 24. Juli 2014; Text: ebenda am 31. Juli 2014 Aus dem Urlaubsparadies grüßt ein Haiku: Die → Open Air Party (Ostsee Zeitung) in Warnemünde ist etwas auf Sand Gebautes. Am Ufer stranden zahlreiche → Gelbe Haarquallen, im Volksmund seit jeher bekannt als „Feuerquallen“. Ein Bad im Meer ist erfrischender als ein more »

Bahr des Praktikers – ein Lost (Shopping) Place in Rostock

Dienstag, den 29. Juli 2014

Text & Fotos: Felix Liebig am 29. Juli 2014 Dass „Praktiker“ erst teilweise zu „Max Bahr“ und dann zu nichts wurde, wissen fast alle. Genaueres findet sich im Internet. Dass der Verlust zweier Baumarktketten kaum sichtbar ist, fällt zwangsläufig kaum jemandem auf. Zu groß ist der Reiz für die Wettbewerber, die Leerstellen zu besetzen. Außer more »

Ahrenshoop – eine kleine fotografische Saisonkunde

Dienstag, den 29. Juli 2014

Fotos: Felix Liebig am 25. Juli 2014 & 28. März 2003; (außer 9: Arnt Löber) Text: ebenda am 30. Juli 2014 Im Urlaub darf es auch mal keine Stadt sein, die es zu dokumentieren gilt. Dabei hat es → Ahrenshoop (Wikipedia) durchaus in sich. Der klitzekleine Streifzug, ein Tagesausflug, brachte eher die alltägliche Saisonstimmung ins more »

Die „Karli“ – ein urbaner Strip im Vorbeigehen

Montag, den 14. Juli 2014

Text & Fotos: Felix Liebig am 13. Juli 2014 Beinahe schnurgerade zieht in Leipzig die Karl-Liebknecht-Straße vom Wilhelm-Leuschner-Platz im Norden zur Koburger Brücke im Süden. Auf dem Weg zu einem Sommerfest bei Freunden nahm ich mir zwei Stunden Zeit, um vom Hauptbahnhof ausgehend in Richtung Wildpark auf diesem → „Strip“ (hier am Beispiel von Las more »