3. Konferenz: Stadtraum Dresden. Gemeinwesen und öffentlicher Raum nach 1945

Die Konferenz schließt an die im Jahr des Dresdner Stadtjubiläums 2006 ausgerichtete Tagung an, die den „Stadtraum Dresden“ zwischen Früher Neuzeit und Mitte des 20. Jahrhunderts zum Gegenstand hatte. Mit der Fortsetzung des damals begonnenen Diskurses zur Entwicklung seit 1945 wird nun eine Epoche in den Blick genommen, die in der Öffentlichkeit sehr unterschiedlich interpretiert wird, wobei die Desiderata der Forschung unübersehbar sind.

Auf der Konferenz werden neuere Forschngsergebnisse zusammengeführt, differierende Sichtweisen akzentuiert und Mythenbildungen hinterfragt. Die interdisziplinäre Behandlung des Themas durch Historiker, Architekturhistoriker und Soziologen weitet den Blick über die engere Planungs- und Baugeschichte des städtischen Raumes hinaus auf die Stadt als Handlungsraum der Bürger.

Sonnabend, 24. Mai 2008, 9.30 Uhr – 18.00 Uhr

Programm

9.30 Uhr

Begrüßung
Dr. Werner Barlmeyer, Direktor des Stadtmuseums Dresden

Moderation:
Prof. Dr. Valentin Hammerschmidt, Dresden

Dr. Holger Starke, Dresden
Neues Dresden – altes Dresden:
Kontinuität und Brüche in der Stadtgesellschaft in der
Nachkriegs- und DDR-Zeit

Prof. Dr. Simone Hain, Graz
Dresden aus Trümmern.
Kämpfe um seine Zukunft 1945-1951

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.20 Uhr

Dr. Gundula Ulbricht, Dresden
Biografische Verflechtung.
Paul Wolfs Wirken in Dresden vor und nach 1945

Dr. Thomas Widera, Dresden
Die vierziger und fünfziger Jahre.
Politische Strukturen und Entscheidungswege

Prof. Dr. Hans-Georg Lippert, Dresden
Rückkehr zur Baukunst.
„Nationale Traditionen“ in Dresden

Diskussion

13.00 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

Dr. Gotthard Meinel, Dresden
Flächennutzungsentwicklung der Stadtregion Dresden
seit 1950 – Ergebnisse eines Langzeitmonitorings

Dr. Ulrich Hartung, Berlin
Wohnungsbau und Wohngebiete der 1950er und 1960er Jahre

Dr. Paul Kaiser, Dresden
Vom Hausbuch zum Grundbuch

Diskussion

15.30 Uhr

Kaffeepause

15.50 Uhr

Dipl. Ing. (FH) Susann Buttolo, Dresden
Das Dresdner Stadtzentrum.
Seine Entwicklung von 1958-1971

Dr. Matthias Lerm, Jena
Großsiedlungsbau und Rückbesinnung auf die Innenstadt

Diskussion

17.00 Uhr

Schlussbemerkung

Veranstalter

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
FB B/A Lehrgebiet Architekturgeschichte + Denkmalpflege
SAI Sächsisches Archiv für Architektur + Ingenieurbau

Museen der Stadt Dresden
Stadtmuseum Dresden

Tagungsort

Stadtmuseum Dresden, Festsaal
Wilsdruffer Straße 2, D-01067 Dresden

Information/Anmeldung

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2, D-01067 Dresden
Telefon: +49-351-6 56 48 60
Telefax: +49-351-4 95 12 88
E-Mail: presse@stmd.de

Die Konferenz wird gefördert von

– Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz
– FB Bauingenieurwesen/Architektur der HTW Dresden
– Museen der Stadt Dresden, Stadtmuseum Dresden
– STESAD Stadtentwicklungs- und -sanierungsgesellschaft Dresden mbH
– TLG Treuhandliegenschaftsgesellschaft Immobilien GmbH, Dresden
– Wohnungsgenossenschaft Johannstadt

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.